Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 

Oberstaller Alm

Das Villgratental zählt zu den ursprünglichsten Natur- und Kulturlandschaften der Alpen und ist noch immer tief mit den alten Traditionen und Werten verwurzelt. Inmitten dieses idyllischen Tales findest du die Oberstaller Alm, eine Denkmal-geschütze Almsiedlung mit 16 sonnenverbrannten und geschichtsträchtigen Holzhütten und einer kleinen Kapelle. Von der Unterstaller Alm führt dich ein ansteigender asphaltierter Weg durch unberührte Natur hinauf zur Oberstaller Alm. Von dort kannst du auf weiteren Wald- und Schotterwegen noch tiefer in diese ganz besondere Landschaft eintauchen.
 

Familientipp:
Zum Wasserfall neben der Unterstaller Alm wandern
Zehen im eiskalten Bergbach abkühlen
Kühe hautnah erleben
Alte Bergbauernhäuser bestaunen


Zahlen und Fakten:
Dauer: Halbtages-Ausflug
Wetter: empfehlenswert bei sonnigem oder bewölktem Wetter
Höhenmeter: 1.660 m - 1.865 m
Kids: für alle Altersgruppen geeignet. Buggy-tauglich bis zur Oberstaller Alm.
Kosten: Verpflegung, Parkplatz


Erreichbarkeit:
Verkehrsmittel: mit dem eigenen PKW
Dauer: ca. 30 Autominuten
Wegbeschreibung: Du fährst vom Feriendorf auf die Hauptstraße und dort an der Kreuzung gerade aus und somit hinein in das Villgratental. In Außervillgraten angekommen, hältst du dich links in Richtung Innervillgraten. Nach dem du Innervillgraten durchquert hast, folgst du dem Tal immer weiter in Richtung Unterstaller Alm, wo du schlussendlich dein Auto auf dem kostenpflichtigen Parkplatz abstellen kannst.


Services:
Unterstaller Alm – Restaurant, WCs


Gut kombinierbar mit folgenden Ausflugszielen:
Villgrater Natur
Wegelate Säge

 
Zurück zur Übersicht
100%
Weiter- empfehlung